[…] Solidarität ist eine Form von Liebe, die sich einstellt, wenn ihr Menschen begreift, dass ihr alle gleich viel wert, aber nicht gleichartig seid. Und wenn ihr beginnt, euch an diesen Unterschieden zu erfreuen, anstatt sie zu fürchten. Trotzdem seid ihr euch so ähnlich, in eurer Verletzlichkeit, einem Mangel, eurer Sehnsucht. Durch diese Einsicht entsteht Achtung. Und Mitgefühl. […] Ihr habt nur einander. Das Leben ist kurz. (Ariadne von Shirach: „Was ist Ihre Wahrheit über die Liebe“, Zeitmagazin, Nr. 52, 19.12.2013, S. 30.)