elk x elk = elk² Zum 2. Mal fand vom 03.09. – 06.09.2020 das Europäische Literaturfestival Köln Kalk (ELK) statt.

Denn wir alle haben viel Spaß daran, dass aus dem Thema „Europa in Kalk“ das 1. ELK 2019 und nun das ELK² 2020 geworden ist.

Aber seht selbst!… und freut euch auf das Hörbuch (coming soon)!

 

Das ELK2 (Europäische Literaturfestival Köln Kalk Nr. 2) war eine Freude zum Quadrat mit sehr vielen lieben Menschen und für alle diese und für jene, die nicht da waren, anbei das Video von In-Haus Media zum nachschauen!

Und bleibt nichts als Danke zu sagen an alle, die da waren, an Zehava Khalfa, Pablo Jofré, Rasmus Nikolajsen, Željana Vukanac, Margarita Athanasiou, Lesi Zoltán, Krišjānis Zeļģis, Eleonore Schönmaier, Alexander Estis, Nurduran Duman, Adrian Kasnitz, unserem Lieblingsparasiten der Parasitenpresse, an unsere KUNTS*lerinnen, die mosaik – Zeitschrift für Literatur und Kultur, kon-paper, an alle Workshopteilnehmer*innen, an die Menschen und Institutionen, die uns gefördert haben, an Streetwork Kalk für die geilen Taschen, die Pflanzstelle und alle Menschen, die den Ottmar-Pohl-Platz ein Wochenende lebendig gemacht haben.

 

Vielen Dank an alle, die an unserem ELK2020 Programm teilgenommen haben:

ELK am Samstag:
  • Musik mit Max Goedecke
  • Zehava Khalfa & Pablo Jofré
  • Rasmus Nikolajsen & Texte von Eleonore Schönmaier
  • Literaturzeitschrift [kon] mit Alisha Gamisch
  • Željana Vukanac & Texte von Krišjānis Zeļģis
  • mosaik – Zeitschrift für Literatur und Kultur mit Alexander Estis
  • Zoltán Lesi & Margarita Athanasiou
  • Stände und Platzprogramm mit
  • In-Haus e. V., NULZ mit mosaik und [kon],
  • fremdwOrte Autorencafé,
  • Solidaritätsnetzwerk Köln, Frauenkollektiv Köln,
  • Internationale Jugend,
  • Zusammenleben Willkommen – Zimmer für geflüchtete Menschen,
  • Streetwork Kalk der AWO Köln,
  • Lila_bunt,
  • Gizem Güvendağ,
  • KLiteratur und die Parasitenpresse

 

ELK am Sonntag:
  • Release & Vorstellung der neuen Ausgabe der KLiteratur
  • Lesung der Teilnehmer*innen der ELK²-Workshops
  • Lesung aus dem “Kalk Alphabet” & ELK-Alumni
  • Musik von Ramblin‘ Boy Harrers & gemeinsames Katern
  • fremdwOrte Autorencafé (Infostand)

 

Danke schön!

 

Hier gibt es auch Fotos:
1. Tag des #elk2020

2. Tag des #elk2020

 

3. Tag des #elk2020

 

 

 

In-Haus Media Team:

Salman Abdo

Mona Leitmeier

Majd Assassa

Mo Khier Ali

Amer Kashma

 

(elk 2019 video findet ihr hier: elk2019)

Fragen und Antworten:

Was und Warum Elk? findet ihr hier: eulit.org

oder auch hier: elk2 Save the Date!

Mehr Literatur von In-Haus? Hier

„Ein Naturerfahrungsraum wäre ein Beitrag zur #Umweltgerechtigkeit. Denn Menschen, die in Gebieten mit einer einkommenschwachen Struktur wie Kalk leben, sind häufig von einer höheren Umweltbelastung betroffen (wie Lärm, Luftverschmützung, Hitze …). Zudem haben sie geringere Zugangsmöglichkeiten zur natürlich #Umwelt.“

 

Ein #Naturerfahrungsraum in #Kalk (wikipedia)

Am 25.8. gab es eine #Infoveranstaltung in Kalk, wo ca. 50 Interessierte Menschen sich über Naturerfarungsräume informiert und ausgetauscht haben. Zu dem Treffen hatten die BI Mehr Grün in Kalk, die Naturfreund*innen Kalk, die pflanzstelle Kalk und das In-Haus e.V. eingeladen. Als geeingnente Fläche schwebt den Initiator*innen die Brache auf der Neuerburgburgstraße vor. Hier ist aktuell im Rahmen des Werkstattverfahrens Hallen Kalk ein 8-stöckiger Wohn- und Bürohaus-Riegel geplant.

 

Wir finden: Ein Naturerfahrungsraum wäre zum eine Antwort auf den dringenden Bedarf an mangelnden #Grün- und #Freiflächen im Stadtteil Kalk. Zum anderen ist die Erhaltung von Grünflächen in Zeiten der globalen Klimakrise dringend notwendig.

 

Im Nachgang zur ersten Veranstaltung ist dieses Video entstanden.

 

Für alle Interessierten: Am 16.9., 18.00-19.30 Uhr, findet ein Vernetzungstreffen in der #PflanzstelleKalk statt, wo über nächste Schritte nachgedacht wird – herzlich willkommen!

 

 

Als Referent*innen haben wir zwei Mitarbeiter*innen der Biostation „Ruhrgebiet Ost“ eingeladen. Die Biostation hat bereits neun Naturerfahrungsräume in Bochum und Herne ins Leben gerufen. Sie berichten darüber, was Naturerfahrungsräumen sind und wie sie realisiert werden können. Mehr Infos findet ihr im Anhang. Wir freuen uns, wenn ihr die Ankündigung weiterleitet.

Zum Naturfreundehaus Kalk:

Das Naturfreundehaus Köln-Kalk ist eins von fünf Naturfreundehäuser im Eigentum der Ortsgruppe Naturfreunde Köln e.V. Vier von den fünf Häusern der Kölner Naturfreund*innen sind von den Naturfreund*innen in den 1950er-Jahren selber gebaut worden. Pächter des Naturfreundehauses Kalk und Gastgeber der Initiativen im Rahmen der AntiRassismus–Wochen ist der Verein Naturfreundehaus Kalk e.V., dessen Mitglieder ebenfalls Naturfreund*innen sind.

 

Zum Pflanzstelle Kalk

Die Pflanzstelle ist ein mobiler, interkultureller und öffentlicher Gemeinschaftsgarten in Kalk. In Hochbeeten bauen wir gemeinsam mit Freund_innen, Nachbarn und Interessierten Gemüse und Kräuter an. Unser Projektkonzept könnt ihr auf Deutsch und Englisch nachlesen.

 

“Save the Date” beitrag

Weitere Infos gibt es hier: Flyer_Veranstaltung zum Naturerfahrungsraum am 15.8.2020-1

Zum 2. Mal findet im September das Europäische Literaturfestival Köln Kalk (ELK) statt.

(Hier findet ihr Videos und Fotos von #ELK 2020)

 

 

Das ELK² ist eine Kooperationsveranstaltung des Integrationshaus e.V., der KLiteratur, des KUNTS e.V. und der parasitenpresse.

Acht internationale Dichter*innen aus Europa und darüber hinaus kommen an einem langen Wochenende nach Köln Kalk. Lesen werden (Stand Juni 2020):

  • Rasmus Nikolajsen (Dänemark),
  • Krišjānis Zeļģis (Lettland),
  • Margarita Athanasiou (Griechenland),
  • Pablo Jofré (Chile),
  • Zahava Khalfa (Israel),
  • Željana Vukanac (Serbien),
  • Zoltán Lesi (Ungarn),
  • Eleonore Schönmaier (Kanada)

 

Grober Ablaufplan

Freitag, 4.9., 18 Uhr: Auftaktveranstaltung mit allen Autor*innen auf dem Ottmar-Pohl-Platz (Open Air)Samstag, 5.9., 12 bis 22 Uhr: Europa liest – Lesungen mit allen Autor*innen und Nebenprogramm auf dem Ottmar-Pohl-Platz und in der Pflanzstelle Kalk (Open Air)

Sonntag, 6.9., 10 bis 16 Uhr: Kater, Kultur & Kalk Alphabet – Lesungen und Musik mit den ELK Alumni, den Teilnehmer*innen des ELK Schreibworkshops und den Autor*innen des Kalk Alphabets auf dem Ottmar-Pohl-Platz(Open Air)

Lesungen auf Griechisch, Spanisch, Hebräisch, Ungarisch, Dänisch, Englisch, Serbokroatisch und Lettisch und in deutscher Übersetzung.

Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei!

Weitere Infos: www.eulit.org

(elk 2019 video findet ihr hier: elk2019)

Informationsveranstaltung: Natur -erfahrungs -raum

Am: 15.8.2020, 10-12.30 Uhr

Im: Naturfreund*innen-Haus Kalk

(Wie war’s? Hier ist ein Video)

Wir möchten in unserem Stadtteil einen Naturerfahrungsraum realisieren. Als ersten Schritt laden wir am 15.8. zu einer Infoveranstaltung ein.

Als Referent*innen haben wir zwei Mitarbeiter*innen der Biostation „Ruhrgebiet Ost“ eingeladen. Die Biostation hat bereits neun Naturerfahrungsräume in Bochum und Herne ins Leben gerufen.

Sie berichten darüber, was Naturerfahrungsräumen sind und wie sie realisiert werden können. Mehr Infos findet ihr im Anhang. Wir freuen uns, wenn ihr die Ankündigung weiterleitet.

Eine gemeinsame Veranstaltung von: Pflanzstelle Kalk, BI Mehr Grün in Kalk, die Naturfreund*innen Kalk und dem Integrationshaus e.V.

Weitere Infos gibt es hier:

Flyer_Veranstaltung