„Miteinder (!) leben“ auf der Taunusstraße

Am 10. September 2016 versammelten sich die Nachbarn und Nachbarinnen der Taunusstraße, anliegende Geschäftsleute und Vereine, sowie viele Bewohnerinnen und Bewohner des Veedels Humboldt-Gremberg zum ersten Taunusstraßenfest – „Miteinander (!) leben“.

Im Stadtteil Humboldt-Gremberg leben Menschen aus verschiedensten Herkunftsländern. 56% der Bürger*innen haben einen Migrationshintergrund und verbringen ihren Alltag Tür an Tür. Das Straßenfest sollte einen Rahmen schaffen, in dem sich die Anwohner und Anwohnerinnen kennenlernen und austauschen können. Das bunte Viertel und seine Bewohner*innen teilten kulturelle und kulinarische Vielfalt und luden auch Besucher*innen aus anderen Stadtviertel ein, das Zusammenleben zu feiern. Musikalische Unterhaltung, ein Kinderprogramm und verschiedenste Stände und Spiele verteilten sich über die belebte Straße

Durch Spenden und Verkauf wurde in den letzten Jahren 500 € eingenommen, die an gemeinnützige Zwecke weitergegeben werden konnten. So konnte das Cafe Kollektiv Fatsch mit 250€ unterstützt werden und die Grundschule in der Kapitelstraße erhielt eine Bücherspende mit demselben Wert.

Seit 2016 stellen wir als Integrationshaus e.V. die Trägerschaft des Festes und beteiligen uns mit einem Stand am Geschehen. Nachdem auch 2017 erfolgreich miteinander gefeiert wurde, soll das Taunusstraßenfest nun zum dritten Mal stattfinden. Ein kleines Organisationsteam hat sich bereits zusammengefunden und arbeitet fleißig an den Vorbereitungen. Wer sich dafür interessiert an der Organisation mitzuwirken, ist hiermit herzlich dazu aufgerufen sich bei uns zu melden. Im Mittelpunkt des Festes steht die Vielfalt des Veedels und so wollen wir Sie einladen am 08.Septermber zusammen mit uns und Humboldt-Gremberg ein schönes, buntes Fest und ein harmonisches Miteinander (!) zu feiern.