Marco Sejdic hat im Rahmen seines Engagements Informationen über berühmte Persönlichkeiten zusammengetragen und ein mobiles Museum aufgebaut.

Damit sucht er Schulen und andere Bildungseinrichtungen auf, um Aufklärungsarbeit zu leisten. Seine Motivation: „Ich kämpfe für einen Traum: dass meine Kinder in der Demokratie nicht nach ihrer Vielfalt, Kultur, Tradition, Sprache oder Hautfarbe beurteilt werden, sondern nach den Menschen, die sie sein werden.“

Weitere Informationen zum Projekt gibt es hier:
EU-Rom e.V.
M: sejdic.marco@yahoo.de
T: 0163-3466909

Für die Weiterführung des Projktes fehlt noch ein Kleinbus – wer was spenden möchte, kann sich gerne an den Projektleiter Marco Sejdic wenden.

Projekt #1:
Was macht ein demokratisches Miteinander aus? Welche Kompetenzen und Rahmenbedingungen sind notwenig? Was bedeutet Streitkultur? Mit diesen Themen setzt sich das Projekt „Demokratie im Fokus“ auseinander.
Projekt #2:
Das 2018 von und für Jugendliche gestartete „Jugendforum Köln“ gibt jungen Menschen die Möglichkeit selbstständig Projekte umzusetzen und dabei ihr gesellschaftliches Engagement zu stärken. Projekte, die sich für Demokratie, Vielfalt und ein friedliches Miteinander einsetzen, können sich laufend um eine Projektförderung bewerben.

Weitere Informationen zu beiden Projekten gibt es hier:
Projekt #1:
Coach e.V.
Oskar-Jäger-Straße 139
50825 Köln
Tel.: 0221 – 54 65 625
Fax: 0221 – 54 65 625
E-Mail: info@coach-koeln.de

Projekt #2:
Jugendforum Köln
c/o Coach e.V.
Oskar-Jäger-Str. 139
50825 Köln

Kontakt
Tel.: 0221 – 54 65 625
Fax: 0221 – 54 65 625
E-Mail: info@jugendforum-koeln.de

Unser Chorfestival „Klangwelt CHOR“ fand gestern im Bezirksrathaus Köln-Kalk statt.

Zum fünften Mal in Folge füllte sich das Foyer des Bezirksrathauses mit tollen Tönen und Rhytmen!

Mit dabei waren der Kinderchor AkkuRath, der Jugendchor ConTakt, Der Chor der donnerstags probt und der Chor der technischen Hochschule Köln.

 

Wir danken allen Beteiligten!
KalkMusik ist ein Projekt der Stiftung KalkGestalten, das jedes Jahr in Kooperation mit dem In-Haus e.V. und der Unterstützung durch die Bezirksvertretung Köln-Kalk, ein Konzert organisiert.

Photos and Video by In-Haus Media
#inhausmedia #zdog #inhaus #kalkmusic

Die Choraufführung wurde aufgenommen und auf der In-Haus Radio-Website veröffentlicht.

Gestern fand die erste Veranstaltung der Aktionsreihe zu den Kommunal- und Integrationsratswahlen statt!

An Stellwänden, Plakaten und Infotafeln wurden Besucher*innen über die bevorstehenden Wahlen informiert – und eingeladen eigene Themen für ein gutes Leben in Köln aufzuschreiben.

Für die Integrationsratswahlen werden auch Kandidat*innen gesucht – wer Interesse hat, kann sich gerne mit der Geschäftsstelle des Integrationsrates in Verbindung setzen:

Andreas Vetter (Geschäftsführung)
Telefon: (0221) 221-23195
E-Mail: andreas.vetter@stadt-koeln.de

Die Aktion wurde auch musikalisch begleitet – vielen Dank an alle Engagierten und die Projektträger:
Bürgerzentrum Vingst e.V., Vingster TreffCoach e.V. – Kölner Initiative für Bildung und Integration junger MigrantenIn-Haus e.V.

Die Aktionsreihe ist ein Projekt der Interkulturellen Zentren im Rahmen ihres Schwerpunktthemas: INTERKULTURELLE ZENTREN ALS ORTE FÜR #EMPOWERMENT#PARTIZIPATION#GESELLSCHAFTLICHE_TEILHABE UND #SOLIDARITÄT

Das Projekt wird gefördert im Rahmen des Programms „NRWeltoffen – Lokale Handlungskonzepte gegen Rechtsextremismus und Rassismus“.

Photos und Videos by In-Haus Media
#inhaus #zdog #inhausmedia

„Für vielfältige sexuelle Orientierungen und Geschlechterrollen“, das ist das Thema des Projektes des Berufskolleg Ehrenfeld, das im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie realisiert wurde.
Neugierig? Dann kommt zur Einweihung:
Wann: 01.10. 2019, 11:15 Uhr
Wo: Wandbild | Außenwand P-Aula (Piusstr. Ecke Bartheldstr.)

Weitere Infos zum Projekt gibt es bei:
Berufskolleg Ehrenfeld
Weinsbergstraße 72
50823 Köln
Tel.: 0221-951493-17
michaela.hoffmann@stadt-koeln.de

Die erste Station heute: Kalk-Post. Alle sind eingeladen, Platz zu nehmen, und zu erzählen: Was denkt Ihr über Euer Veedel, was wünscht Ihr Euch? Was möchtet Ihr verändern? Was soll so bleiben, wie es ist?
Wir sind gespannt und dankbar für Eure Meinungen!

Ihr wollt das Rote Sofa? Dann schreibt an:
Kontakt: DasRoteSofa-Kalk@web.deDas Rote Sofa ist ein Projekt der Demokratiewerkstatt des Willi-Eichler-Bildungswerks in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung NRW, dem Bürgerhaus Kalk, der Sozialraumkoordination Humboldt-Gremberg/Kalk, dem Veedel e.V., dem Integrationshaus e.V. und dem Caritas-Zentrum Kalk.By In-Haus Media
#dasrotesofa #inhaus #zdog #inhausmedia

ELKsche Formel: (Stimmen x Ohren) : Menschen² = Resonanz.

Logisch oder? Resonanz ist aber kein klares Ergebnis, sondern ein Prozess, eine Interpretation, eben eine Funktion. Diese lautet f(R) = x.

So ergibt sich beispielsweise aus f(R) = Kunst. Oder f(R) = Literatur oder f(R) = Stimmung und möglicherweise auch f(R) = ELK2020.

Aber hier erstmal ein Eindruck vom ELK 2019!

Unser Medienteam hat ein paar Fotos und ein kurzes Video für euch gemacht!

In unserem Workshop „Sei du selbst! Raus aus den Klischees“ haben wir mit Text, Musik und Tanz kreativ gearbeitet. Wir haben unseren Gedanken und unserer Fantasie freien Lauf gelassen, denn Freiheit ist die Vision der Seele!

Suported im Rahmen des Projekts: „Migrationssensible und rassismuskritische Kompetenz in der Jugendsozialarbeit” der LAG KJS NRW in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft Katholischen Jugendsozialarbeit (BAG KJS) und wurde gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

 

Danke an:

Music

Jundi Majhul

Kaleo Sansaa

 

Video

Salman Abdo

Muhie Hussein

 

Tanz

Ahmad Bazarto

Muhammad Bazarto

 

Poetry und Lyrics

Babak Ghassim

 

Was?

Zu Besuch beim Projekt „Köln spricht“ Köln spricht ist die demokratische Speakers‘ Corner, eine Plattform für Kulturbegeisterte und -pessimisten, Politikinteressierte und -enttäuschte, Partypeople, Arbeiter, Unternehmer, Väter, Mütter, Kinder, Linke, Konservative, und und, und!

Wir empfangen Gäste aller demokratischen Richtungen zu einer Diskussion auf Augenhöhe. Dabei erproben wir neue Ideen und Formate, denn wir sind überzeugt: Trotz sinkender Wahlbeteiligung und vermeintlicher Politikverdrossenheit, die Menschen sind nicht unpolitischer als früher. Die alten Formate funktionieren nur nicht mehr – und wir beteiligen uns an der Suche nach neuen.

 

Wo? Das Ohr Im Ferkulum 8 50678 Köln und jeden ersten Sonntag im Monat am Aachener Weiher. Weitere Infos zum Projekt:

https://www.koeln-spricht.de/

kontakt@koeln-spricht.de

Tel: +49 15739537696

https://de-de.facebook.com/koelnspricht/

https://www.instagram.com/koeln.spricht/